30 Zweier Teams konnten und hatten sich zum Badhaus-Cup, der als Texas-Scramble ausgetragen wurde, angemeldet. Ab 9 Uhr schickte Starter und Marshall Dieter Haase die 15 Flights auf die Runde, die bis 11.30 Uhr vom Regen begleitet wurden. Dieser wich dann zunehmend der Sonne und am Nachmittag herrschten einmal mehr optimale Wetterbedingungen. Auf der Runde wurden die Teilnehmer mit ausgezeichneten Spaghettis nach 10 gespielten Bahnen verköstigt. Bei der Siegerehrung, die abends im Badhaus in Bad Griesbach durchgeführt wurde, fand die Verköstigung mit Feinem aus der Küche seine Fortsetzung. Im Anschluss an die Hauptspeise führten Badhausbesitzer Manfred Bachmeier und Clubmanager M. Probst gemeinsam die letzte Siegerehrung der diesjährigen offenen Turnierwoche durch. Herausragend die beste Bruttorunde des Tages. Christian Roth und Thomas Widl spielten 9 Birdies und notierten am Ende eine 63 auf ihrer Scorekarte (45 Brutto-P.), In der Nettowertung der Klasse A waren Adrian Melzer und Florian Maier eine Klasse für sich und siegten mit beeindruckenden 56 Nettopunkten vor Thomas Strasser/Manfred Fischer (50 NP). In der Klasse B erspielten Karl-Maria Eder junior und senior mit 52 Punkten die meisten. Auf Rang zwei mit 49 Punkten lag das Team Susanne Gaugler/Ivan Jukic vom GLC Schloss Liebenstein. Die Sonderpreise Nearest to the pin gewannen Christina Roth (1,82 m) und Sören Schauf (2,61 m). Der als Nachspeise gereichte Kaiserschmarrn bildete den Abschluss dieses feinen Turniertages, den Manfred Bachmeier zusammen mit seinen Co Sponsoren, der Gastronomie Holzhäusl aus dem Thermengebiet Bad Griesbach und dem Brauhaus in Bad Griesbach auf die Beine gestellt hatte.