Greenkeeping – News

Bericht über das Greenkeeping im November und Dezember 2022

Normalerweise ist es ja so, dass man in den letzten beiden Monaten des Jahres nicht mehr so viel beim Greenkeeping sieht. Da werden die Maschinen gewaschen und für den Winter konserviert, die Flüssigkeiten wie Hydrauliköl und Motoröl nachgefüllt oder gewechselt, sowie die Schneideeinheiten überprüft und neu geschliffen.  Davon bekommen weder Mitglieder und Gäste was mit. In diesem Jahr haben wir aber nochmal kräftig angepackt und viele Dinge auf dem Platz noch in Ordnung gebracht:

  • Anfang November wurden die Grüns noch einmal mit kleinen aber doppelten Hohlspoons aerifiziert um den Filz weiter aus der oberen Schicht rauszubringen. Die Grüns konnten noch einmal tief Atem holen und der Gasaustausch wurde auch noch gefördert. Anschließend haben wir noch kräftig gesandet.
  • Auch die Abschläge wurden aerifiziert, allerdings mit größeren Hohlspoons und auch hier wurde anschließend mit Sand aufgefüllt.
  • Anfang Dezember nutzten wir noch das schöne Wetter, um die Grüns mit Eisen2Sulfat zu behandeln. Man kann dies immer dadurch erkennen, dass die Grüns durch das Eisen dunkel werden. Über den Winter sind die Grüns dann viel stabiler, da der PH-Wert durch diese Maßnahme sinkt und die Grüns nicht so anfällig für Pilzerkrankungen sind.
  • Zu guter Letzt gelang es uns auch noch an einem schönen Tag ein Antitaumittel aufzutragen und die Grüns damit zu versiegeln. Nach dieser Maßnahme dürfen die Grüns nicht mehr gemäht werden, da sonst die Grashalme ja wieder beschädigt werden und die Versiegelung nicht mehr existiert. Das Antitaumittel sorgt in erster Linie dafür, dass die Grüns schneller abtrocknen und deshalb nicht so anfällig für Krankheiten werden.

Auf einigen Grüns wie der Bahnen 3, 4, 11, und 12 war vor diesen Maßnahmen schon ein Schneeschimmelbefall  erkennbar und zwar in erster Linie im Bereich der Schlussrunde, da hier wegen der  Scherkräfte und des öfteren „Darüberfahrens“  des Triplexmähers eine höhere Verdichtung vorliegt, als am restlichen Grün. Wir werden deshalb in der neuen Saison auch manchmal  diese Schlussrunde beim Mähen auslassen und dafür wesentlich öfter bügeln. Der Schneeschimmelbefall bereitet uns aber wenig Kopfzerbrechen, da die betroffenen Stellen schon wieder nachwachsen (kein neuer Befall) und der Schneeschimmel (Microdochium nivale) ab 20 Grad nicht mehr existieren kann.

Im Frühjahr sind dann noch folgende Maßnahmen auf den Grüns geplant: Wir werden mit einem sog. Schlitzer über die Grüns fahren, um für weiteren Gasaustausch zu sorgen. Dieser Schlitzer macht zwar tiefe Löcher in die Oberfläche, allerdings sieht man davon wenig. Es ist so als ob man mit einem langen Messer in die Grüns sticht. Dieses Gerät ist seit vielen Jahren im Besitz des Golfclubs  und kann mit dem kleinen Traktor gezogen werden. Es wird so gut wie keine Beeinträchtigungen im Spiel geben. Wenn es die Witterung zulässt, dann werden wir diese Maßnahme noch vor dem Spielbetrieb durchführen.

Ebenfalls im Frühjahr, aber vor dem Spielbetrieb, werden wir noch einen sog. Lawn-Sand auf die Grüns streuen. Dies ist ein Quarzsandgemisch mit einem 3% Anteil an N=Stickstoff und nochmals einem 7% Anteil an Fe=Eisen. Mit diesem Gemisch wollen wir verhindern, dass sich das Moos (Silbermoos) weiter auf unseren Grüns ausbreitet.

Was wurde noch gemacht im Umfeld des Platzes?

Links vom Pitchinggreen haben wir einen Zaun errichtet, da es immer wieder mal vorkam, dass durch die Hainbuchenhecke Autos beschädigt wurden. Dieser Zaun verhindert dies nun, er verhindert aber keine Schäden, wenn der Ball   ü b e r   die Hecke geschlagen wird. Deshalb bitte immer nach Möglichkeit vom Parkplatz weg üben, so dass der Ball nicht mehr in Richtung Parkplatz fliegt.

Vom Herrentee 1 zum Damentee 1 haben wir einen Einzeiler gesetzt, um den Weg etwas abzugrenzen und zu verschönern. Dazwischen kommt dann noch ein Mineralsplit. Auch nach der Brücke zum 6er Abschlag wurde der Weg mit Einzeilern weitergeführt. Im Frühjahr werden dann alle Wege innerhalb des Platzes noch mit Mineralsplit aufgefüllt, so dass es keine Schlaglöcher mehr geben sollte.

Das Greenkeeperteam  wünscht Ihnen einen guten Start in die Golfsaison 2023 und versichert Ihnen, dass alle mit vollem Einsatz für einen tollen Platz und vor allem für tolle Grüns arbeiten werden.

————–

Aerifizierung der Grüns am 2. und 3. November 2022 im GC Sagmühle e.V.

 Die Arbeiten konnten am Donnerstag, 3. Nov. abgeschlossen werden!

Vielen Dank für Ihr Verständnis

GC Sagmühle Team

Grüns wurden am 17./18.10.22 vertikutiert

golfplatz verticuttieren

Um den Rasenwurzelquerwuchs und die Grasdichte zu reduzieren wurden die Grüns am 17./18.10.22 vertikutiert Das senkrechte Schneiden der Grasnarbe bringt keine Nachteile für die Laufruhe der Putts.

Wir danken für Ihr Verständnis.