Als um 18:30 Uhr Clubmanager M. Probst alle Teilnehmer des Nightlight-Turniers zur Bekanntgabe letzter Instruktionen am Putting Grün begrüßte, war die Stimmung schon beeindruckend. Erste Nebelschwaden stiegen auf, im Westen war eine herrliche Abendstimmung zu sehen und vom Osten her kam die Nacht. Vereinzelt wurden schon die Rolleigenschaften der Leuchtbälle auf dem Putting Grün geübt. Pünktlich um 19 Uhr ließ Greenkeeper Mario Hippmann ein markantes wie beeindruckendes Startsignal in den Himmel aufsteigen. Ab dann spielten sich die 6 Flights durch Nacht und teilweise recht zähen Nebel auf den Bahnen 1,2, 12 bis 18. Gespielt wurde ein 4 er Scramble und immer wieder waren Leuchtstreifen, verursacht durch die Bälle auf der Nachbarbahn, am nächtlichen Horizont zu sehen. Nach knapp 3 Stunden Spielzeit erwartete eine wärmende Gulaschsuppe, zubereitet auf der Terrasse des Gutshofs Sagmühle, die vom Nachtgolf sichtlich beeindruckten Teilnehmer/innen. Abschließend wurden die besten Teams des Abends geehrt. In der Bruttowertung lag das Team der Brüderpaare Andreas und Rainer sowie Julian und Florian Wasner deutlich vorne. Die Nettowertung gewann das Team der beiden Ehepaare Merte und Hofbauer vor dem Team bestehend aus Christina Roth und Vater und Kinder Mathias, Franziska und Philipp Probst. Alle waren sich einig, dass das Turnier mehr Teilnehmer verdient hätte und hoffen auf eine Wiederholung im kommenden Jahr.